Seiteninhalt

Vorlage - VO/4/0683/2018-1  

Betreff: Renaturierung Rupensdorfer Graben von der Mündung in die Maurine bis Rupensdorf
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
SB/AL/LVB:1. S.Koch
2. A.Kopp
3. F.Lehmann
Bezüglich:
VO/4/0683/2018
Federführend:Fachbereich IV Bearbeiter/-in: Koch, Silvana
Beratungsfolge:
Hauptausschuss der Stadt Schönberg Vorberatung
08.01.2019 
Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Schönberg ungeändert beschlossen   
Stadtvertretung Schönberg Entscheidung
17.01.2019 
Sitzung der Stadtvertretung der Stadt Schönberg ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
2018-12-13 VO/4/0683/2018 als Anlage zur VO/4/0683/2018-1  
Vereinbarung Rupensdorfer Graben 2018 mit Finanzierungsplan PDF-Dokument
Kostenplanung GEPP Rupensdorfer Graben  
Maßnahmenübersichtskarte Rupensdorfer Graben  
Endbericht_GEPP_Rupensdorfer_Graben_Teil_I  
Endbericht_GEPP_Rupensdorfer_Graben_Teil_II  
Vereinbarung zur Konzepterstellung unterzeichnet 2017  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

In Bezug auf die am 11.12.2018 im Bau- und Finanzausschuss vorgestellte Beschlussvorlage VO/4/0683/2018 zur Renaturierung des Rupensdorfer Grabens von dessen Mündung in die Maurine bis nach Rupensdorf ergibt sich folgende Änderung zur Kostenübernahme des Eigenanteils der Stadt Schönberg:

Durch die Fusion der Stadt Schönberg mit der Gemeinde Lockwisch zum 01.01.2019 werden die Kosten in der Vereinbarung mit dem Wasser- und Bodenverband Stepenitz- Maurine nicht mehr geteilt für Lockwisch und Schönberg abgebildet, sondern in einer Summe für Schönberg zusammen gefasst. Die aktualisierte Vereinbarung liegt dieser Beschlussvorlage als Anlage bei. Darüber hinaus wurde in der Vereinbarung unter Punkt 6 gemäß Empfehlung des Bauausschusses ergänzt, dass sich der Wasser- und Bodenverband Stepenitz-Maurine dazu verpflichtet, für die Finanzierung der Eigenmittel einen Antrag auf Kofinanzierung beim StaLU WM zu stellen. Im Falle der Ablehnung des Antrags übernimmt die Stadt Schönberg den Eigenanteil.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Die Stadtvertretung Schönberg beschließt die Übernahme des Eigenanteils für die Umsetzung des GEPP des Rupensdorfer Grabens und unterzeichnet die angehängte und aktualisierte Vereinbarung mit dem Wasser- und Bodenverband Stepenitz-Maurine. Die Vereinbarung ist Bestandteil des Beschlusses.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Für die Jahre 2019 bis 2021 sind Kosten für die Stadt Schönberg in Höhe von insgesamt 99.960.20 Euro geplant und im Haushalt berücksichtigt. Zusatzkosten bedürfen der Zustimmung.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlagen:

Vorlage VO/4/0683/2018

Vereinbarung Rupensdorfer Graben 2018 mit Finanzierungsplan

Kostenplanung GEPP Rupensdorfer Graben

Maßnahmenübersichtskarte Rupensdorfer Graben

Endbericht_GEPP_Rupensdorfer_Graben_Teil_I

Endbericht_GEPP_Rupensdorfer_Graben_Teil_II

Vereinbarung zur Konzepterstellung unterzeichnet 2017

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 7 1 2018-12-13 VO/4/0683/2018 als Anlage zur VO/4/0683/2018-1 (1192 KB)      
Anlage 1 2 Vereinbarung Rupensdorfer Graben 2018 mit Finanzierungsplan (19 KB) PDF-Dokument (72 KB)    
Anlage 2 3 Kostenplanung GEPP Rupensdorfer Graben (369 KB)      
Anlage 3 4 Maßnahmenübersichtskarte Rupensdorfer Graben (470 KB)      
Anlage 4 5 Endbericht_GEPP_Rupensdorfer_Graben_Teil_I (6906 KB)      
Anlage 5 6 Endbericht_GEPP_Rupensdorfer_Graben_Teil_II (6988 KB)      
Anlage 6 7 Vereinbarung zur Konzepterstellung unterzeichnet 2017 (445 KB)      
Stammbaum:
VO/4/0683/2018   Renaturierung Rupensdorfer Graben von der Mündung in die Maurine bis Rupensdorf   Fachbereich IV   Beschlussvorlage
VO/4/0683/2018-1   Renaturierung Rupensdorfer Graben von der Mündung in die Maurine bis Rupensdorf   Fachbereich IV   Beschlussvorlage