Seiteninhalt

Vorlage - VO/4/0473/2017  

Betreff: 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 25 "Ferienhausgebiet Ortslage Barendorf-Süd"
-Abwägungs- und Satzungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
SB/AL/LVB:1. G.Kortas-Holzerland
2. V.Schuhr
3. F.Lehmann
Federführend:Fachbereich IV Bearbeiter/-in: Kortas-Holzerland, Gesa
Beratungsfolge:
Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Tourismus Vorberatung
06.04.2017 
Sitzung Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Tourismus ungeändert beschlossen   
Hauptausschuss Dassow Vorberatung
11.04.2017 
Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Dassow ungeändert beschlossen   
Stadtvertretung Dassow Entscheidung
25.04.2017 
Sitzung der Stadtvertretung der Stadt Dassow geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Tabelle - Abwägung  
Plan Teil A  
Plan Teil B  
Begründung  

Sachverhalt:

Der Aufstellungsbeschluss der Stadtvertretung zur 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 25 erfolgte am 01.11.2016.

 

Mit der 1. Änderung werden insbesondere folgende Ziele verfolgt: Die Zulässigkeit von sog. Friesen- und Kapitänsgiebeln sowie die Zulässigkeit von unterschiedlichen Formen der Krüppelwalmdächer sollen mit der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 25 eindeutig geregelt werden. Gegenstand der Bebauungsplanänderung ist des Weiteren die Ergänzung der Festsetzungen zu Art und Maß der baulichen Nutzung bezüglich der allgemein zulässigen Geländeanpassung auf den Baugrundstücken sowie die Erhöhung des Maßes der zulässigen Aufschüttung innerhalb des gekennzeichneten Bereiches.

 

Die Stadtvertretung hat am 13.12.2016 den Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 25 mit Begründung gebilligt und zur öffentlichen Auslegung bestimmt. Die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung wurde in der Zeit vom 09.01.2017 bis zum 10.02.2017 durchgeführt. Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens wurden keine Stellungnahmen abgegeben, die zu einer Planänderung geführt haben.

 

Nach dem Abwägungs- und Satzungsbeschluss erlangt die Satzung durch ortsübliche Bekanntmachung Rechtskraft.

 

 


Beschlussvorschlag:

  1. Die Stadtvertretung hat die während der Beteiligung der berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange vorgebrachten Stellungnahmen mit folgendem Ergebnis geprüft:    siehe Anlage      

Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses.

  1. Der Bürgermeister wird beauftragt, den Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange, die Stellungnahmen vorgebracht haben, das Abwägungsergebnis mitzuteilen.
  2. Die Stadtvertretung beschließt die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 25 "Ferienhausgebiet Ortslage Barendorf-Süd" gemäß § 10 BauGB als Satzung.
  3. Die Begründung wird gebilligt.
  4. Der Bürgermeister wird beauftragt, den Satzungsbeschluss über die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 25 ortsüblich bekannt zu machen. Dabei ist anzugeben, wo die Satzung und die Begründung dazu eingesehen und über den Inhalt Auskunft zu erhalten ist.

 

 


Finanzielle Auswirkungen:

keine

 


Anlage:

Tabelle Abwägung

Planteil A und Textteil B

Begründung

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Tabelle - Abwägung (918 KB)      
Anlage 3 2 Plan Teil A (294 KB)      
Anlage 4 3 Plan Teil B (189 KB)      
Anlage 2 4 Begründung (263 KB)