Seiteninhalt

Vorlage - VO/3/0358/2014  

Betreff: Festsetzung der Höhe der Aufwandsentschädigung des Gemeindewehrführers, des Stellvertreters und weiteren Funktionsträgern
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
SB/AL/LVB:1. A.Surkamp
2. A.Kopp
3. F.Lehmann
Federführend:Fachbereich III Bearbeiter/-in: Hillbrecht, Jens
Beratungsfolge:
Gemeindevertretung Grieben Entscheidung
20.02.2014 
Sitzung der Gemeindevertretung Grieben ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Feuerwehrentschädigungsverordnung v. 18. Nov.2013  

Gemäß § 4 der Verordnung über die Aufwands- und Verdienstausfallentschädigung für ehrenamtlich Tätigen der Freiwilligen Feuerwehren und der Pflichtfeuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern (Feuerwehrentschädigungsverordnung FwEntschVO M-V) vom 18. Nov. 2013 bestimmt die Gemeindevertretung in seiner Funktion als oberste Dienstbehörde die Höhe der Entschädigungen der ehrenamtlichen Funktionsträger durch Beschluss und setzt diese in monatlichen Pauschalbeträgen fest.

Dabei darf die an den Gemeindewehrführer zu zahlende Aufwandsentschädigung nach den Bestimmungen der FwEntschVO M-V der monatlichen Höchstbetrag von 170,00 Euro nicht überschritten werden. Zudem erhalten die Stellvertreter des Gemeindewehrführers eine Aufwandsentschädigung, die höchstens die Hälfte der tatsächlich an den Gemeindewehrführer gezahlten Aufwandsentschädigung betragen darf und es kann auch an Personen mit besonderen Aufgaben eine Aufwandsentschädigung in angemessener Höhe gezahlt werden.

 


Beschlussvorschlag:

1.              Die Gemeindevertretung Grieben setzt die Höhe der Aufwandsentschädigung des Gemeindewehrführers auf 170,00 Euro monatlich fest.

2.              Die Gemeindevertretung Grieben setzt die Höhe der Aufwandsentschädigungen für den Stellvertreter des Gemeindewehrführers auf 85,00 Euro monatlich fest.

3.              Die Gemeindevertretung Grieben setzt die Höhe der Aufwandsentschädigungen für den               Jugendwart auf 42,50 Euro monatlich fest

 

 


Finanzielle Auswirkungen:


Aufwendungen in Höhe der festgesetzten monatlichen Entschädigungen für den Gemeindewehrführer, Stellvertreter und Jugendwart müssen im (Produkt 12600, Konto 50190000) bereitgestellt werden in Höhe von 3.600,--

 

 


Anlage:


Feuerwehrentschädigungsverordnung FwEntschVO M-V

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Feuerwehrentschädigungsverordnung v. 18. Nov.2013 (885 KB)