Seiteninhalt

Vorlage - VO/2/0361/2014  

Betreff: Beratung und Beschlussfassung zur Haushaltssatzung nebst Anlagen 2014 der Gemeinde Niendorf
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
SB/AL/LVB:1. S.Liedtke
2. M.Hafemeister
3. F.Lehmann
Federführend:Fachbereich II Bearbeiter/-in: Liedtke, Sylvia
Beratungsfolge:
Finanz- und Rechnungsprüfungsausschusses Niendorf Vorberatung
30.01.2014 
10. Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Niendorf geändert beschlossen   
Gemeindevertretung Niendorf Entscheidung
30.01.2014 
22. Sitzung der Gemeindevertretung Niendorf geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Sachverhalt:
Grundlage für die Erstellung des Haushaltsplanes 2014 ist der Haushaltserlass des Innenministeriums, aus dem die Orientierungsdaten für die Planung 2014 auf Basis des Finanzausgleichsgesetzes M-V zu entnehmen sind. Ferner wurde der Plan entsprechend der Empfehlungen der Fachausschüsse aufgestellt. Wie bereits im Haushaltssicherungskonzept dargestellt, verzichtet die Gemeinde aufgrund der unterdurchschnittlichen Realsteuerhebesätze auf Steuererträge in Höhe von ca. 3.600 € jährlich, wird jedoch bei der Berechnung der Umlagegrundlagen an den Landesdurchschnitt bemessen. Es wird insofern erneut die Anpassung der Steuersätze empfohlen.
 

 


Beschlussvorschlag:

Der Finanzausschuss empfiehlt / Die Gemeindevertretung beschließt die Haushaltssatzung 2014 nebst Anlagen gemäß GemHVO

 

A ) mit einer Anpassung der Realsteuerhebesätze für

      Grundsteuer A   auf  300 %

      Grundsteuer B   auf  350 %

      Gewerbesteuer  auf  330 %

 

B ) in vorliegender Fassung   o h n e   Erhöhung der Realsteuerhebesätze.
 

 


 

 

 


Anlage:

Haushaltssatzung nebst Anlagen