Seiteninhalt

Auszug - Ergänzungssatzung für die Ortslage Hof Lockwisch - Aufstellungsbeschluss  

gemeinsame Sitzung der Gemeindevertretung und des Finanzausschusses Lockwisch
TOP: Ö 6
Gremien: Gemeindevertretung Lockwisch, Finanzausschuss der Gemeinde Lockwisch Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 22.06.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:00 Anlass: Sitzung
Raum: im Feuerwehrgerätehaus Lockwisch
Ort:
VO/4/0495/2017 Ergänzungssatzung für die Ortslage Hof Lockwisch
-Aufstellungsbeschluss
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
SB/AL/LVB:1. G.Kortas-Holzerland
2. V.Schuhr
3. F.Lehmann
Federführend:Fachbereich IV Bearbeiter/-in: Kortas-Holzerland, Gesa
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 


Beschluss:

1.Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lockwisch beschließt die Aufstellung einer Ergänzungssatzung nach § 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB in die Ortslage Hof Lockwisch für das in der Anlage dargestellte Plangebiet, gelegen im nordwestlichen Ortseingangsbereich, südlich der Hauptstraße (Kreisstraße NWM 2). Der Geltungsbereich umfasst eine Teilfläche des Flurstücks 230/2, Flur 1, in der Gemarkung Lockwisch. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses.

2.Es werden folgende Planungsziele verfolgt:

Durch die Aufstellung der Ergänzungssatzung soll der nordwestliche Ortsrand durch die Einbeziehung der Fläche in den nach § 34 BauGB zu beurteilenden Siedlungszusammenhang arrondiert werden. Ziel ist die Schaffung eines klar definierten Ortseingangsbereiches sowie die Mobilisierung eines kleinräumigen Baulandpotenzials im unmittelbaren Zusammenhang mit der bestehenden Ortslage. Darüber hinaus soll durch die Anpflanzung einer Streuobstwiese am unmittelbaren Ortseingang das Ortsbild nachhaltig aufgewertet werden.

3.Der Bürgermeister wird beauftragt, den Aufstellungsbeschluss ortsüblich bekannt zu machen.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig mit

5 Ja-Stimmen