Seiteninhalt

Auszug - BV Ausbau des Gehweges in der Grevesmühlener Straße in Dassow  

Sitzung des Ausschusses für Bau, Ordnung und Verkehr
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Bau, Ordnung und Verkehr Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 11.10.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: alten Rathaus, Lübecker Str. 50 in Dassow
Ort:
VO/3/0177/2016 BV Ausbau des Gehweges in der Grevesmühlener Straße in Dassow
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
SB/AL/LVB:1. G.Frehse
2. A.Kopp
3. F.Lehmann
Federführend:Fachbereich III Bearbeiter/-in: Prahl, Gundela
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Schmidt vom Büro Möller erläutert die vorgesehene Planung. Diese sieht einen Gehweg in einer Breite von 1,80 m plus notwendige 0,50 m Sicherheitsabstand zum Bord vor. Durch die vorhandenen Bäume wird die Breite des Gehweges teilweise eingeschränkt. Vorgesehen ist hier ein gelbes Betonsteinpflaster wie in der Hermann-Litzendorf-Straße. Seitens des Büros wurden auf Hinweis die Schleppkurven im Bereich der Einfahrt der Feuerwehr geprüft. Diese sind ausreichend. Vorgesehen ist weiterhin, den Gehweg mit einem Bord einzufassen und die Regenentwässerung in Form einer Betonpflastergosse auszuführen. Herr Schmidt geht darauf ein, dass im Zuge des Ausbaus des Gehweges und der notwendigen Entwässerung, die bisher nicht vorhanden ist, die Straße mit in Anspruch genommen werden muss, d.h. Teile der Straße müssen aufgenommen werden. Teilweise wird die Straße durch den Gehweg verdrängt und muss auf der anderen Seite verbreitert werden.

 

Der Ausschuss für Bau, Ordnung und Umwelt schließt sich den Überlegungen an, aufgrund des hohen Eingriffes in die Straße für den Gehweg, ggf. die gesamte Straße zu erneuern.

Der Ausschuss für Bau, Ordnung und Umwelt spricht sich dafür aus, die Kosten zu ermitteln und gegenüber zu stellen. Für den Straßenbelag wird vorgeschlagen, ein Betonpflaster wie in der Hermann-Litzendorf-Straße zu verwenden.


Beschluss:

Im Zuge der weiteren Bearbeitung der Planung soll ein Kostenvergleich Neubau der gesamten Straße mit Betonpflaster wie in der Hermann-Litzendorf-Straße und der bisher vorgesehenen Ausbauweise Gehweg einschl. Entwässerung vorgelegt werden.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig mit

7 Ja-Stimmen