Seiteninhalt

Auszug - Vorhaben Kitaneubau am ehemaligen Schwimmbad  

Sitzung Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Tourismus
TOP: Ö 6.2
Gremium: Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Tourismus Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 13.11.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:06 Anlass: Sitzung
Raum: alten Rathaus, Lübecker Str. 50 in Dassow
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Die Entscheidung für einen Kitaträger ist am 28.10.2014 gefallen.

Der Standort am Schwimmbad wurde nun für den Bau einer Kita favorisiert.

Es sollen 60 Kitaplätze entstehen, in Abhängigkeit von Fördermöglichkeiten, ggf. auch Krippenplätze.

Herr Ploen weist darauf hin, dass im B-Plan auch Platz für eine Erweiterung von bis zu 90 Plätzen berücksichtigt wird.

Frau Hoot vom Planungsbüro Mahnel erläutert den bisherigen Stand. Gemäß Abstimmung mit dem Landkreis NWM ist ein Planverfahren nach § 13a BauGB sowie § 33(3) BauGB aufgrund Nachnutzung möglich. Der Flächennutzungsplan wird nachträglich berichtigt.

Abstimmungen mit der Forstbehörde, was angrenzend als Wald eingestuft wird und welche Abstandsflächen einzuhalten sind, finden kommende Woche statt. Hiervon ist die wesentliche Bebaubarkeit des Grundstücks abhängig.


Beschluss:

Der Bebauungsplan konzentriert sich auf den Kitaneubau am ehemaligen Schwimmbad.

Überlegungen für Standorte der vorhandenen Gerätschaften (Tischtennisplatte) oder Volleyballfeld und Bolzplatz werden von der Stadt nachgelagert betrachtet.

Der Hinweis, dass für die Umverlegung von Volleyballfeld oder Bolzplatz Genehmigungen einzuholen sind, wird zur Kenntnis genommen.

Der Aufstellungsbeschluss und Beschluss zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung einschließlich Beteiligung betroffener Träger öffentlicher Belange erfolgt zur kommenden Sitzung in der Stadtvertretung Dassow.

Der Planungsausschuss möchte fortführend zum Umfang von Festsetzungen Überlegungen anstellen.

Haushaltsmittel für B-Plan und Vermessung sind abzustimmen.

Die Beschlussvorlage zur Beauftragung des Planungsbüro Mahnel erfolgt zur Stadtvertretersitzung am 09.12.2014.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig mit

7 Ja-Stimmen