Seiteninhalt

Auszug - Information zum Stand Vollverpflegung in den Kitas  

Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Schönberg
TOP: Ö 9
Gremium: Hauptausschuss der Stadt Schönberg Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 25.11.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Foyer der Palmberghalle
Ort: R.-Hartmann-Str. 2a, 23923 Schönberg
 
Wortprotokoll

Herr Götze berichtet, dass es nach Aussagen der Leitungen der beiden Kindereinrichtungen in Schönberg - Diakonie und Haus des Kindes - hinsichtlich der Gewährung der Vollverpflegung der Kinder ab 01.0.2015 keine Probleme gibt. In beiden Einrichtungen ist dies bereits schon seit längerer Zeit gewährleistet. In der Kita des Vereins „Haus des Kindes“ gibt es zurzeit Nachverhandlungen mit dem Anbieter, die sich aber nur auf die Verbesserung der Qualität des Essens beziehen. Hierzu verhandelt die Leitung der Einrichtung gemeinsam mit den Elternvertretern. gliche Probleme bei der Umsetzung der gesetzlichen Pflicht zur Vollverpflegung treffen nicht die Kommunen, da die Mehrkosten für diese Verpflegungsart ausschließlich von den Eltern zu tragen sind. Eine unbezahlbare Mehrbelastung der Eltern durch die Vollverpflegung in den Kitas ist nicht anzunehmen, bzw. abzusehen. Insofern ergibt sich für uns als Stadtvertretung kein Handlungsbedarf.

An der sich anschließenden Aussprache beteiligen sich Herr Freitag, Herr Götze, Herr Schwabe und Herr Brückner.

Fazit ist, dass sich hier die Träger mit den Eltern auseinandersetzen müssen und die Stadt keinerlei Einfluss hat.