Seiteninhalt

Auszug - Beratung zum Stand Stadtfest 2015  

Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport, Jugend, Senioren und Soziales der Stadt Schönberg
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Schule, Kultur und Sport, Jugend, Senioren und Soziales der Stadt Schönberg Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 09.10.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:51 Anlass: Sitzung
Raum: Foyer der Palmberghalle
Ort: R.-Hartmann-Str. 2a, 23923 Schönberg
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Behr informiert, dass der Hauptausschuss den Termin für das Stadtfest auf den 4. Juli 2015 festgelegt hat, da an dem vom Ausschuss vorgeschlagenen Termin bereits Zeugnisausgaben stattfinden, die nicht mehr verschoben werden können.

Sodann beantragt Frau Behr Rederecht für Herrn Aurich.

Abstimmungsergebnis:

einstimmig mit

7 Ja-Stimmen

 

Frau Behr erteilt zunächst Herrn Korn das Wort.

Herr Korn berichtet, dass ein erstes Treffen zur Planung des Stadtfestes auf Einladung des Bürgermeisters am 25.09.2014 stattfand. Es sind viele Interessierte erschienen und es wurden erste Ideen ausgelotet. Zwischenzeitlich fand ein 2. Treffen statt bei dem es schon konkreter wurde und wo Gewerbetreibende und Vereine bereits ihre Mitarbeit zugesagt haben. Herr Korn gibt bekannt, welche Vereine und Unternehmen ihre Unterstützung zugesagt haben und wofür. Unter anderem hat der Verein KUK angeboten, die Planung für eine hne zu übernehmen. In der nächsten Woche findet ein Termin zur Organisation des Mittelaltermarktes statt. Herr Korn sagt zu gegebener Zeit weitere Informationen an den Ausschuss zu.

Herr Korn und Herr Aurich beantworten sodann Fragen der Ausschussmitglieder hinsichtlich der weiteren Planung. Herr Aurich bittet um eine Grundsatzentscheidung des Ausschusses, dass die Organisation eigenständig durchgeführt wird, damit er Termine mit Karussells usw. festmachen kann.


Beschluss:

Der Ausschuss für Schule, Kultur und Sport, Jugend, Senioren und Soziales empfiehlt, dass das Stadtfest 2015 durch die Schönberger (Vereine, Verbände, Gewerbetreibende) und die gebildete Arbeitsgruppe größtenteils allein organisiert und durchgeführt wird.


Abstimmungsergebnis:

einstimmig mit

7 Ja-Stimmen