Seiteninhalt

Auszug - Beratung "Töpferhaus" Lübecker Straße 50  

Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales und Kultur der Stadt Dassow
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Jugend, Soziales und Kultur Dassow Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 24.03.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:03 Anlass: Sitzung
Raum: Obergeschoss des alten Rathauses
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Armerding berichtet, dass es sich beim sogenannten „pferhaus“ um einen Anbau auf dem Hof des alten Rathauses handelt. Der Raum ist nicht sehr groß und nur eingeschränkt nutzbar. Es musste hier die Kellerdecke repariert werden. Für weitere noch durchzuführende Arbeiten fehlt nun das Geld. Um weitere Mittel dort einsetzen zu können hat das Bauamt des Amtes vorgeschlagen, eine touristische Nutzung für den Raum vorzusehen, damit dar dann Fördermittel beantragt werden können. Dazu benötigt das Bauamt einen entsprechenden Beschluss.

Frau Armerding schlägt vor, den Raum für Ausstellungen zu nutzen und ihn somit für Touristen zu öffnen. Sie bittet die Ausschussmitglieder um Meinungsbildung.

In der anschließenden ausführlichen Beratung sprechen Herr Stuppy, Frau Armerding, Herr Eckhardt, Herr Hey und Frau Michael.

Seitens der Ausschussmitglieder wird das Unverständnis über eine neue Planung zum Ausdruck gebracht.


Beschluss:
Der Ausschuss für Jugend, Soziales und Kultur empfiehlt, das sogenannte pferhaus als Ausstellungsraum zu nutzen. Eine weitere Beratung soll im Ausschuss für Tourismus, Wirtschaft und Verkehr und im Ausschuss für Bau, Liegenschaften und Umwelt erfolgen.


Abstimmungsergebnis:

4 Ja-Stimmen

- Gegenstimmen

1 Enthaltung

Anmerkung der Verwaltung:

Nach Auskunft des Bauamtes waren die 40 T€ im Haushalt 2013 r die statische Sicherung des Gebäudes und wurden für die Reparatur der Kellerdecke, einer Tür und Herstellung des Treppenzuganges ausgegeben. Für die weitere Instandsetzung ist ein Bauantrag erforderlich. Dazu ist vorab eine Kostenermittlung durchzuführen. Aus diesem Grund sind in den Haushalt 2014 Planungskosten in Höhe von 10 T€ eingestellt worden.