Seiteninhalt

Auszug - Einwohnerfragestunde  

Sitzung der Gemeindevertretung Grieben
TOP: Ö 2
Gremium: Gemeindevertretung Grieben Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 18.12.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: im Gemeindehaus Grieben
Ort:
 
Wortprotokoll

Ein Bürger der Gemeinde Grieben erläutert der Gemeindevertretung, dass er einen Bauantrag gestellt hat, um auf seinem Grundstück für seinen Sohn ein zweites Haus zu bauen. Der Landkreis hat diesen Bauantrag abgelehnt. Es wäre aber möglich, einen Anbau bis zu 120 m² an sein Haus zu tätigen. Das möchte er aufgrund des Aussehens nicht. Eine andere Variante wäre eine Satzungserweiterung für das Grundstück Heinze. Hier handelt es sich um das Flurstück 121/4 der Gemarkung Grieben, Flur 2, Haus Nr. 11. Es gibt noch eine dritte Variante, in dem man für das Gebiet einen B-Plan erstellt. Das wäre die teure Variante. Herr Heinze erklärt sich bereit, für eine Satzungserweiterung die Kosten zu übernehmen und schlägt der Gemeindevertretung vor, einer Satzungserweiterung für das Grundstück Heinze zuzustimmen.

Die Gemeindevertretung nimmt diesen Vorschlag an. Der Bürgermeister schlägt vor, die Varianten durch das Bauamt des Amtes Schönberger Land prüfen zu lassen und bittet um Vorschläge seitens des Amtes, auch hinsichtlich eventueller Risiken, die für die Gemeinde bei der Variante einer Satzungsänderung entstehen könnten. Auch sind die Kosten, die auf die Gemeinde zukommen könnten darzulegen.