Seiteninhalt

Bericht des Bügermeisters – April 2019

erschienen in UNS AMTSBLATT am 25. März 2019

Liebe Schönbergerinnen und Schönberger,

kaum zu glauben, ein Viertel des Jahres 2019 ist vorbei. Kommt es Ihnen nicht auch so vor als wäre gestern erst Weihnachten gewesen? Kaum ist das weihnachtliche Marzipanbrot verkauft, warten schon die Schokoladenosterhasen in den Märkten auf ihre Chance. Unsere Zeit ist sehr schnelllebig, fordert sehr viel von unseren Menschen. Dabei bleibt aber so manchmal der Blick oder auch das Ohr für den Nachbarn auf der Strecke, verlieren wir ein Stück vom Miteinander. Das sollte aber nicht passieren. Schauen wir doch einmal öfters nach unserem Nachbar, fragen ihn mal wie es ihm geht und ob er Hilfe braucht. Das stärkt das Miteinander und das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Wie Ihnen bekannt sein dürfte, hat die Filiale der Deutschen Post in Schönberg ihren Betrieb eingestellt. Damit geht ein Teilbereich der Dienstleistungen für unsere Einwohner leider verloren. Aber auch wenn sich bis zum Erscheinen dieses Amtsblattes noch kein neuer Standort für eine Postfiliale gefunden haben sollte, die Post muss und will in Schönberg eine Filiale betreiben. Das Amt und die Stadt stehen mit der Deutschen Post in dieser Frage in ständiger Verbindung und wir sind gemeinsam daran interessiert, dass das Problem der Versorgung mit Postdienstleistungen so schnell wie möglich wieder gewährleistet ist.

Da ich gerade bei Dienstleistungen bin, die Firma Wemacom hat die Ausschreibung zum Ausbau des schnellen Internets im Kreis gewonnen. Sie erinnern sich gewiss, dass auch Sie von der Wemacom Post erhalten haben bezüglich des Ausbaus des schnellen Internets in Schönberg. Am 29.04.2019 um 17:00 und um 19:00 Uhr wird sich die Wemacom in der Palmberghalle unseren Einwohnern zu allen Fragen des Breitbandausbaus stellen. Die Wemacom sendet dazu allen Haushalten eine gesonderte Einla-dung zu. Ich bitte Sie, die darin enthaltenen Zeiten zu beachten, weil es sonst zu Platzproblemen in der Halle kommen könnte.

Liebe Schönbergerinnen und Schönberger,

wie es zurzeit aussieht, werden wir zu Beginn des Schuljahres 2019/20 ein Problem mit der Betreuung unserer Schulkinder im Hort bekommen. Zurzeit überschreiten Anträge auf einen Hortplatz die Kapazitäten des Trägers der Hortbetreuung. Diese Zahlen werden sich noch relativieren, wir müssen aber davon ausgehen, dass möglicher Weise manche Hortplatzwünsche nicht beachtet werden können. Das Problem liegt bei den vorhandenen Räumlichkeiten und bei der Personalkapazität des Trägers. Selbst wenn die Stadt in Zusammenarbeit mit der Schule Räume für die Hortunterbringung stellen kann, so verfügt der Trägerverein „Haus des Kindes“ e.V. nicht über eine ausreichende Anzahl qualifizierter Betreuungskräfte. Und solche zu finden ist bei der vorhandenen Lage auf dem Arbeitsmarkt fast so wie ein Sechser im Lotto. Der Verein „Haus des Kindes“ e.V. ist auch in Verbindung mit dem Jugendamt und der Stadt dabei, Lösungen zu suchen, aber es gibt auch Grenzen für das Machbare. Für die betroffenen Eltern ist das vielleicht wenig Trost, dennoch bitte ich um Verständnis für die Situation. Wir gehen davon aus, dass der Wunsch nach Kinderbetreuung generell in den nächsten 2 Jahren deutlich ansteigen wird. Deshalb wird die nach dem 26.05. neu gewählte Stadtvertretung diese Sachlage mit Vehemenz angehen müssen und zwar so, dass Lösungen gefunden werden, die langfristig Bestand haben.

Damit habe ich die Überleitung zum Thema Wahlen geschaffen.Am 26.05.2019 gibt es bekanntlich die Wahlen zum Europäischen Parlament, zur Stadtvertretung und die Wahl des Bürgermeisters. Dafür werden noch ca. 50 Wahlhelfer gesucht, die die Wahllokale mit besetzen und die Auszählungen der Stimmen vornehmen. Ich bitte Sie, wenn Sie Zeit haben und ein wenig Interesse dafür mitbringen, sich am 26. Mai in den Dienst des Allgemeinwohles zu stellen und sich zur Mitarbeit bei der Wahl bereit zu erklären. Sie können sich jederzeit dazu bei mir oder auch in der Amtsverwaltung im Rathaus, Am Markt 15, melden.

Zu den Kommunalwahlen am 26.05.2019 tritt in Schönberg ein neues Wahlbündnis an - die „Kommunale Wählergemeinschaft“, kurz KWG. Ich sehe darin eine Möglichkeit, dass sich an der Kommunalpolitik interessierte Bürgerinnen und Bürger, die nicht den Weg über eine parteipolitische Gruppierung gehen wollen, in die Gestaltung der Stadt und des Lebens in dieser einbringen können.

Welche Kandidaten für welche Parteien oder Gruppierungen kandidieren kann erst dann offiziell mitgeteilt werden, wenn der Wahlprüfungsausschuss die eingereichten Kandidaten bestätigt hat. Sie werden sich also noch ein paar Tage gedulden müssen. Die Presse wird dann sicher informieren und auch die Kandidaten selbst können sich dann offiziell präsentieren.

Am 03.04.2019 möchte die IHK in der Palmberghalle ein Wählerforum gestalten, wo sich alle Kandidaten vorstellen können. Näheres über Zeiten und mögliche Abläufe werden wir rechtzeitig über die „Ostseezeitung“ popularisieren.

Was uns als Stadt sehr freut ist die Tatsache, dass wir Fördermittel erhalten haben, um u.a. die Kleinfelder Dorfstraße fertigstellen zu können und die Straße zwischen Rupensdorf und Lockwisch wieder nutzbar machen zu können. Was ebenfalls positiv ist - in den letzten Tagen ging bei uns der Bewilligungsbescheid für die finanziellen Zuwendungen des Landes für die Fusion mit der ehe-maligen Gemeinde Lockwisch ein. Ich freue mich, dass zumindest bisher das Land in dieser Angelegenheit Wort gehalten hat.

Ebenfalls bin ich erfreut, dass nunmehr - nach einem ca. 10-jährigen Tauziehen - die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises die noch fehlende Erschließungsstraße im Gewerbegebiet baut und bis Mai abgeschlossen haben will.

Zum Schluss noch ein Wort zu den 800 Jahren des Bestehens der Stadt Schönberg. Es ist ein Flyer über die vielfältigen Veranstaltungen im Umlauf. Leider hat dieser Druckfehler. Die Korrektur wurde veranlasst, so dass in den nächsten Tagen korrigierte Flyer ausgegeben werden können. Bitte schauen Sie sich diese bunte Palette von Veranstaltungen an und suchen Sie Ihre Veranstaltung aus.

Ich wünsche Ihnen heute abschließend ein frohes Osterfest 2019

Ihr Bürgermeister
Lutz Götze

Wappen der Stadt Schönberg