Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Zustelldienst (Briefsendungen bis 1.000 g) - Erlaubnis / Lizenz

Allgemeine Informationen

Wenn Sie Briefsendungen mit einem Einzelgewicht von nicht mehr als 1.000 Gramm gewerbsmäßig für andere befördern, benötigen Sie eine Erlaubnis (Lizenz).

Einer Lizenz bedarf nicht, wer

  • Briefsendungen als Verrichtungs- oder Erfüllungsgehilfe desjenigen befördert, dem eine Erlaubnis nach Absatz 1 erteilt worden ist,
  • Briefsendungen befördert, die einer anderen Sendung beigefügt sind und ausschließlich deren Inhalt betreffen,
  • Briefsendungen in der Weise befördert, dass einzelne nachgewiesene Sendungen im Interesse einer schnellen und zuverlässigen
  • Beförderung auf dem Weg vom Absender zum Empfänger ständig begleitet werden und die Begleitperson die Möglichkeit hat, jederzeit auf die einzelne Sendung zuzugreifen und die erforderlichen Dispositionen zu treffen (Kurierdienst).

Kosten

Die anfallenden Gebühren werden im Formular zum Lizenzantrag erläutert.

Fristen

Antragstellung mindestens sechs Wochen vor der beabsichtigten Aufnahme des Betriebes.

Formulare

Der Antrag auf Erteilung der Lizenz kann auf der Seite der Bundesnetzagentur abgerufen werden.

Im Antragsformular werden die benötigten Unterlagen aufgelistet.

Unterlagen

  • Welche Unterlagen werden benötigt?

Hinweise

Wer Briefsendungen bis 1.000 Gramm befördert, ohne die dafür erforderliche Lizenz zu besitzen, handelt ordnungswidrig. Diese Handlung kann mit einer Geldbuße von bis zu 500.000,- Euro geahndet werden.

Fachlich freigegeben durch

Dieser Text wurde freigegeben vom Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern am 18.06.2010. Es erfolgte ein Abgleich mit der Website der Bundesnetzagentur mit Stand: 07.05.2013.